de fr it

HenriJan

23.11.1817 Châtillens, 17.11.1893 Châtillens, ref., von Châtillens. Sohn des Louis-Etienne (->). Wahrscheinlich ledig. Zuerst Hörer der Geisteswissenschaften, dann Rechtsstud. in Lausanne. Anwalt, 1845-48 und 1850-58 Richter am Waadtländer Kantonsgericht, mehrmals dessen Präsident. Grundbesitzer, 1859-61 liberal-konservativer Waadtländer Grossrat, 1860-63 Nationalrat, 1862-74 Staatsrat (Landwirtschaft und Gewerbe, Justiz und Polizei, dann Inneres) und 1874-84 Präfekt des Bez. Oron. 1861-66 Präs. des Aufsichtsrates der Caisse hypothécaire d'amortissement de Lausanne. J. führte in seinem Zuständigkeitsgebiet den ersten Postkutschendienst ein. 1850 Hauptmann der Musketengesellschaft. 1857-63 Offizier im Generalstab.

Quellen und Literatur

  • Gruner, Bundesversammlung 1, 817 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Kleisl, Jean-Daniel: "Jan, Henri", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.11.2005, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/004328/2005-11-15/, konsultiert am 25.02.2021.