de fr it

GottliebBaumgartner

16.4.1873 Wildhaus, 20.4.1948 St. Gallen, ref., von Wildhaus und St. Gallen (1914). Sohn des Johann Melchior, Bergbauern. 1) Elisabeth Beyring, Pfarrerstochter, 2) Anny Störi. Sekundarschule in Wildhaus, Ausbildung zum Revierförster, 1899 Ing.-Agr. ETH, 1901 Dr. phil. nat. 1902-12 Sekr. im Volkswirtschaftsdep. des Kt. St. Gallen. 1908-12 FDP-Grossrat, 1912-38 Regierungsrat (Volkswirtschaftsdep.), Förderer der Landwirtschaft und des landwirtschaftl. Bildungswesens (Gründer der Landwirtschaftl. Schule Flawil). Mitarbeit in wichtigen Bauernorganisationen: 1903-12 Sekr., 1924-29 Präs. der Kant. landwirtschaftl. Gesellschaft, 1928-46 Präs. des Schweiz. landwirtschaftl. Vereins, 1929-47 im leitenden Ausschuss des SBV. 1906-25 Präs. des Kant. Tierschutzvereins, 1920-38 Präs. des Kant. evang. Kirchenrats.

Quellen und Literatur

  • Schweiz. Landwirtschaftl. Monatshefte 24, 1948, 149-152
  • «Die Landammänner des Kt. St. Gallen, 2. Tl.: 1891-1972», in NblSG 113, 1973, 26 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.4.1873 ✝︎ 20.4.1948