de fr it

WolfgangHenggeler

13.12.1824 Oberägeri, 18.7.1911 Unterägeri, kath., von Oberägeri, später Unterägeri. Sohn des Joseph Christoph (->). Bruder des Albert (->). Martha Wickart, Tochter des Franz Anton, Spezereihändlers, von Zug. Schwager des Josef Anton Bossard. 1836-39 Privatschulen in Menzingen und Zug, Kollegien in Schwyz, Freiburg und Saint-Maurice. Sprachaufenthalt in Turin und Lugano, danach Arbeit auf dem väterl. Hof in Oberägeri. 1846 Volontär, 1848 Direktor in der von seinem Vater mitgegr. Spinnerei Unterägeri. 1864-99 Generaldirektor der Spinnereien Ägeri, die unter ihm erheblich ausgebaut wurden. 1856-64 und 1874-77 liberaler Gemeinderat (1876-77 Präs.) in Unterägeri, 1851-82 und 1886-91 Zuger Kantonsrat, 1868-73 Regierungsrat. H. war ein dem Manchesterliberalismus zugeneigter Fabrikpatron, der sich mehr dem Pflichtgefühl als der Neigung folgend auch politisch betätigte.

Quellen und Literatur

  • R. Henggeler, Die H., 1934
  • Ägerital - seine Gesch., 2003
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 13.12.1824 ✝︎ 18.7.1911

Zitiervorschlag

Morosoli, Renato: "Henggeler, Wolfgang", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.08.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005770/2006-08-30/, konsultiert am 04.12.2020.