de fr it

LouisDupraz

4.3.1896 Romont (FR), 24.11.1982 Freiburg, kath., von Freiburg und Rue. Sohn des Emmanuel, Anwalts und Kantonsrichters. Maria Augusta Biadi. Kollegium St. Michael in Freiburg. Stud. der Rechte in Freiburg und Zürich (1920 Doktorat). Leiter der Rechtsabteilung der Schweiz. Volksbank in Freiburg. 1923 eröffnete D. eine eigene Kanzlei. 1933 erwarb er das Notariatspatent. 1947-52 Präs. der Anwaltskammer. 1950-66 freisinniger Gemeinderat (Exekutive) von Freiburg und 1950-71 Grossrat (1969 Präsident). 1951 wurde er in die Kantonsregierung gewählt, trat aber bereits 1952 zurück, da er nicht das Finanzdepartement erhalten hatte. Verwaltungsrat der Schweiz. Volksbank, der Sibra-Holding und der Sarina. Er verfasste mehrere hist. Arbeiten, darunter "Le royaume des Francs et l'ascension politique des maires du palais au déclin du VIIe siècle" (1948). Dr. h.c. der Univ. Freiburg.

Quellen und Literatur

  • La Liberté, 25.11.1982
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 4.3.1896 ✝︎ 24.11.1982