de fr it

Josef MariaZgraggen

15.3.1772 Silenen, 28.1.1844 Flüelen, kath., Landmann von Uri in Flüelen. Sohn des Johann Josef, Ratsherrn, und der Klara Ziegler. 1799 Margaritha Zwyssig, Tochter des Franz Anton, Wirts und Landesstatthalters. Gemeindeschreiber und Dorfvogt in Silenen, 1794 Wahl zum Kantonsläufer. In der Helvetik Ernennung durch die Verwaltungskammer der Waldstätte zum Säckelmeister des Distrikts Uri, dann Besorgung des Zolldiensts in Flüelen. Um 1814 Einrichtung einer Druckerei in Flüelen. 1803 Landesfürsprecher, 1808 Säckelmeister, 1821-25 Landesstatthalter, 1825-29 Urner Landammann, 1825-39 Tagsatzungsgesandter. Z. erwarb sich um das gedruckte Landbuch von 1823 sowie um die Anlagen der Fahrstrassen ins Meiental und über den Gotthard bleibende Verdienste. Der aus einfachen Verhältnissen in die höchsten Landesämter aufgestiegene, populäre Politiker war einer der führenden Köpfe des Sarnerbunds.

Quellen und Literatur

  • Urner Wbl., 1933, Nr. 15
  • Kdm UR 2, 1986, 105-107
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.3.1772 ✝︎ 28.1.1844

Zitiervorschlag

Kälin, Urs: "Zgraggen, Josef Maria", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/007301/2014-02-12/, konsultiert am 29.11.2020.