de fr it

Jean-PierreKeusch

22.2.1932 Lausanne, ref., von Besenbüren und Fleurier. Sohn des Charles, Ingenieurs und Obersten, und der Martine geb. Delacombaz. Anne-Marie Nicoud, Tochter des Jean-Louis, Weinbauern. Stud. der Politologie in Neuenburg und Genf, Lizentiat. 1958-59 war K. als Journalist tätig. Ab 1960 arbeitete er im Eidg. Polit. Dep. (EPD, seit 1979 EDA). 1979-82 wirkte er als Botschafter in Kuala Lumpur, 1982-87 in Buenos Aires und 1987-89 in Tel Aviv. Anschliessend war er Chef der Direktion für internat. Organisationen in Bern und 1992-94 Leiter der ständigen Delegation der Schweiz bei der Unesco in Paris.

Quellen und Literatur

  • EDA, Dok.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 22.2.1932