de fr it

Luzia EmmaBähler

14.3.1885 Bern, 10.2.1970 Sigriswil, ref., von Uetendorf. Tochter des Ludwig Christian Gottlieb und der Christina geb. Fankhauser. Ledig. Gymnasium Bern, Stud. der Volkswirtschaft an der Univ. Zürich (1911 Promotion bei Heinrich Sieveking). Im Hinblick auf die Landesausstellung 1914 in Bern wurde sie mit der Durchführung einer schweiz. Schulstatistik beauftragt, in dieser Funktion Mitredaktorin der Huberschen Schulstatistik der Schweiz. Als Redaktorin gab B. 1915-50 für die Konferenz der Kant. Erziehungsdirektoren das Jahrbuch "Archiv für das schweiz. Unterrichtswesen" heraus. Hier publizierte sie versch. vergleichende Beiträge zur Situation des Bildungswesens in der Schweiz, u.a. Übersichten über "Die Organisation des öffentl. Schulwesen der Schweiz" (1924, 1932 und 1947). 1927-39 und 1952-56 gab sie mit Frida Humbel die literar.-religiöse Zeitschrift "Die Besinnung" heraus.

Quellen und Literatur

  • Gosteli-Stiftung, Worblaufen, Nachlass
  • Schweiz. Lehrerztg. 115, 1970, 833
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 14.3.1885 ✝︎ 10.2.1970