de fr it

WolfgangHeinz

18.5.1900 (David Hirsch) Pilsen (heute Tschech. Republik), 30.10.1984 Berlin, isr., Österreicher, dann staatenlos. Sohn des Julius Hirsch, Journalisten, und der Camilla Alt, Schauspielerin. Erika Pelikowsky. Besuch des Gymnasiums in Wien, als 17-Jähriger zum Theater in Eisenach (Thüringen). 1918-19 Engagement am Volkstheater Wien und am Deutschen Theater Berlin, dann in Hamburg, Hagen (Ruhrgebiet) und ab 1926 am staatl. Schauspielhaus Berlin. Ab 1930 Mitglied der Kommunist. Partei Deutschlands. 1934 Emigration nach Zürich, wo er am Schauspielhaus bis 1947 über 100 Rollen verkörperte und Regie führte. 1947-52 zudem am Volkstheater in Wien (auch als Regisseur) tätig, dort 1948 Mitbegründer des Neuen Theaters in der Scala. 1956 Übersiedlung nach Ostberlin, zwei Jahre Leiter der Volksbühne. 1963 Übernahme des Deutschen Theaters in Berlin (bis 1969). Künstlerisch von Maxim Gorkis und Anton Tschechows Werken geprägt, dem Realismus verpflichtet. 1974 Karl-Marx-Orden, 1980 Vaterländ. Verdienstorden.

Quellen und Literatur

  • R. Waack, Wolfgang H., 1980
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.5.1900 ✝︎ 30.10.1984