de fr it

AlphonseBourquin

11.12.1802 Corcelles (Gem. Corcelles-Cormondrèche), 24.7.1837 New Orleans (USA), ref., von Corcelles, Bürger von Neuenburg und Valangin. Sohn des Jean-Henri, Geschworenen der Mairie La Côte, und der Rose-Marguerite geb. Roulet. Acker- und Weinbauer. Abgeordneter des Kreises Corcelles-Peseux im Corps législatif seit dessen Schaffung 1831. Schützenleutnant. Sehr populär und als einer der besten Offiziere der Region geltend, wurde B. zum Führer der aufständ. Truppen ernannt, die am 13.9.1831 das Schloss Neuenburg einnahmen. Die royalist. Regierung bat die Eidgenossenschaft um Hilfe und zwang B. und seine Mitstreiter zur Aufgabe. Ein erneuter Aufstand im Dezember scheiterte. B. floh in den Kt. Waadt und weiter nach Troyes (F), wo er sich bis 1835 aufhielt. Er schiffte sich nach Brasilien ein und endete schliesslich im Elend, als Verkäufer in den Markthallen von New Orleans.

Quellen und Literatur

  • Biogr.NE 2, 43-37
  • P.-Y. Chatelain, «Alphonse B. et le mouvement de 1831», in RHN, 1999, 145-165
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 11.12.1802 ✝︎ 24.7.1837

Zitiervorschlag

Isabelle Jeannin-Jaquet: "Bourquin, Alphonse", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 14.10.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/011534/2004-10-14/, konsultiert am 15.07.2024.