de fr it

Hugo vonGrandson

Erw. von 1200 bis 1239 . Sohn Ebals IV., Herrn von G., und der Béatrice. Bruder von Aymo (->) und Peter (->). 1200 trat G. in Romainmôtier ins Kloster ein. Vermutlich war er ab 1212 Prior von Payerne; ab 1226 ist er hier mit Sicherheit belegt. G. stand der Diözesanbehörde nahe und diente dem Bischof häufig als Zeuge oder Procurator. Wiederholt kümmerte er sich um das von Payerne abhängige Priorat Colmar, das sich in einer materiellen Notlage befand. In diesem Zusammenhang wurde G. letztmals erwähnt.

Quellen und Literatur

  • HS III/2, 441 f.