de fr it

Konrad vonHohenrechberg

1440, 1.9.1526 . Neffe des Franz von Hohenrechberg und Vetter des Gerold von Sax-Hohensax, beide Äbte von Einsiedeln und H.s Vorgänger in diesem Amt. Ab 1454 ist H. im Kloster Einsiedeln nachgewiesen. 1469 wurde er zum Pfleger des Stifts und 1480 zum Abt gewählt. 1490 zog er sich in die Propstei St. Gerold zurück und übergab die Geschäftsführung des Klosters einem Pfleger. Ab 1505 leitete er das Kloster wieder selbst. 1512 erreichte er eine befristete päpstl. Exemption von bischöfl. Gerichtsbarkeit und Abgaben. Aus gesundheitl. Gründen bat H. 1513 erneut um einen Klosterverwalter. Da dieser die Reformation im Stiftsgebiet unterstützte, erzwang Schwyz dessen Absetzung, sodass 1525 H. noch einmal die Amtsgeschäfte übernahm. Doch bereits 1526 musste er aus Altersgründen auf das Amt verzichten.

Quellen und Literatur

  • HS III/1, 569-571
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Konrad von Rechberg
Lebensdaten ∗︎ 1440 ✝︎ 1.9.1526