de fr it

Ita vonHuttwil

Nach den spärlichen biografischen Angaben ihrer Vita im Oetenbacher Schwesternbuch lebte die Dominikanerin und Mystikerin Ita von Huttwil in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts im Kloster Alt-Oetenbach. Schwere innere Anfechtungen standen im Wechsel mit Offenbarungen über das Leiden Christi. Ziel ihres Gnadenlebens war die Erkenntnis der Einheit des Menschen mit Gott.

Quellen und Literatur

  • «Die Stiftung des Klosters Oetenbach und das Leben der seligen Schwestern daselbst. Aus der Nürnberger Hs., hg. von H. Zeller-Werdmüller, J. Bächtold», in ZTb 12, 1889, 213-276
Weblinks

Zitiervorschlag

Martina Wehrli-Johns: "Huttwil, Ita von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.11.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012719/2006-11-28/, konsultiert am 10.12.2022.