de fr it

ArnoldZum Luft

um 1453, 3.11.1517 . Sohn des Ulrich, Basler Ratsherrn, und der Anna Magdalena Eberler. Ab 1466 Stud. an den Univ. Basel und Siena, 1473 Doktorat in kanon. Recht. Im Anschluss an einen Prozess erreichte Z. seine Aufnahme in das Basler Domkapitel, obwohl dessen Statuten den Eintritt von Basler Bürgern untersagten. 1497-1501 und 1508-11 Offizial. 1500 Promotion in Zivilrecht, 1500 und 1508-09 Rektor und ab 1506 Vizekanzler der Univ. Basel. 1501-07 Generalvikar und 1504 Offizial der Diözese von Konstanz. Der Gelehrte zählte Johannes Heynlin und Sebastian Brant zu seinen Freunden. Er vermachte seine z.T. von seinem Onkel Peter (->) geerbte jurist. Bibliothek den Franziskanern von Basel.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 252-254; I/2, 556 f., 596 f.

Zitiervorschlag

Jurot, Romain: "Zum Luft, Arnold", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.07.2013, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012762/2013-07-15/, konsultiert am 02.12.2020.