de fr it

LudwigKüng

um 1450, 24.1.1517 von Luzern. 1) Anna Fischer, 2) Margareth von Winckel. Vermutlich ab 1476 Luzerner Grossrat, ab 1480 Kleinrat, 1513 Schultheiss. Regelmässig und lange Ratsrichter. Inhaber der Landvogteien Habsburg 1485-87, Malters-Littau 1489-91, Rothenburg 1495-97, Entlebuch 1499-1501, Ruswil 1503-05 und Willisau 1507-09. Mehrere Verwaltungsämter. 1486-1515 vielfacher Tagsatzungsgesandter und Ratsabgeordneter, 1496 Gesandter ins Wallis bei der Vertreibung des Jost von Silenen. Bezüger österr. Pensionen. Hauptmann bei Dornach 1499 und Navarra 1514.

Quellen und Literatur

  • T. von Liebenau, «Die Schultheissen von Luzern», in Gfr 35, 1880, 53-182
  • J. Kurmann, Die polit. Führungsschicht in Luzern 1450-1500, 1976