de fr it

Johann AntonGrass

25.5.1684 Sils im Domleschg, 2.10.1770 Portein, ref., von Zernez und Portein. Sohn des Otto, Pfarrers, und der Anna Liver, von Portein. Catharina Rüedi, von Thusis. 1703-18 Philosophie- und Medizinstud. in Padua, Basel, Oxford, Leiden und Paris. Kenntnisse in zehn Sprachen, von rätoromanisch bis arabisch. Prakt.-medizin. Ausbildung im Hôpital de la Charité und im Hôtel-Dieu in Paris. G. nannte sich ab 1718 Doktor der Medizin und besass 1718-62 eine eigene Arztpraxis in Portein am Heinzenberg. Er war vielseitig tätig als Arzt, Chirurg, Harnschauer, Zahnarzt, Badearzt von Alvaneu, Pharmazeut, Chemiker, Viehdoktor, Bauer und Dorfpolitiker. G. befürwortete die Therapie der Entspannung mit "laxierend Mitteln" wie Brech-, Schwitz- und Brustmitteln, Aderlass und Blasenziehen.

Quellen und Literatur

  • W.F. Daems, Johann Anton G. von Portein (1684-1770), 1985
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.5.1684 ✝︎ 2.10.1770