de fr it

AlbrechtSegesser von Brunegg

zwischen 1528 und 1534, 18.11.1605, kath., ab 1559 Bürger von Luzern. Sohn des Hans Ulrich, Junkers, und der Elisabeth von Breitenlandenberg. Bruder des Jost (->). 1) Kunigunde von Meggen, 2) Maria Margaretha Pfyffer, 3) Catharina von Hinwil. Ab 1548 mit seinem Pflegevater Jost von Meggen in Rom. 1559-60 Hauptmann der Schweizergarde in Ravenna. 1559-69 Herr von Baldegg. Ab 1564 Luzerner Grossrat und ab 1566 Kleinrat. 1569-71 Landvogt im Michelsamt. 1573 Hauptmann in franz. Diensten. 1575-78 Stellvertreter seines Bruders als Gardekommandant in Rom. 1578-80 bischöfl.-konstanz. Obervogt von Arbon. 1581-83 und 1586-93 Landvogt von Rothenburg und 1595-97 von Willisau. Ritter vom Goldenen Sporn.

Quellen und Literatur

  • A.P. von Segesser, Genealogie und Geschlechtshistorie der S. in der Schweiz und im dt. Reiche, 1885
  • P.M. Krieg, Die Schweizergarde in Rom, 1960 (22006)
  • F. Glauser, Luzern jenseits der Reuss, 2002
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Lischer, Markus: "Segesser von Brunegg, Albrecht", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.11.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/014501/2011-11-21/, konsultiert am 18.09.2021.