de fr it

JakobWyrsch

12.6.1892 Stans, 29.1.1980 Bern, kath., von Buochs. Sohn des Jakob (->). Margarita Schneider, Ärztin. Gymnasium in Stans, Stud. der Medizin an der Univ. Zürich, 1920 Promotion. Assistent an der psychiatr. Universitätsklinik Burghölzli in Zürich und an der chirurg. Privatklinik im Bergli in Luzern, 1923-25 Oberarzt, 1925-34 Direktor der psychiatr. Anstalt St. Urban, 1934 Oberarzt, 1940-52 Chefarzt-Stellvertreter an der psychiatr. Universitätsklinik Waldau in Bern. 1936 PD für Psychiatrie, 1945-62 ao. Prof. für forens. Psychiatrie in Bern. Ab 1952 Privatpraxis in Stans. W. war ein vielseitiger Vertreter einer patientennahen Psychiatrie und ein gesuchter Gutachter. Er publizierte u.a ein Lehrbuch der gerichtl. Psychiatrie (1946), eine Studie über "Die Person des Schizophrenen" (1949) sowie kulturhist. Studien, etwa eine Biografie Robert Durrers (1949). 1961 Innerschweizer Kulturpreis.

Quellen und Literatur

  • Psychiatrie in Selbstdarst., hg. von L.J. Pongratz, 1977, 470-503 (Autobiogr.)
  • KBNW, Nachlass
  • R. Neiger, Jakob W. (1892-1980), 1985 (mit Werkverz.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.6.1892 ✝︎ 29.1.1980