de fr it

Coltura

Fraktion der ehemaligen politischen Gemeinde Stampa GR, seit 2010 Teil der Gemeinde Bregaglia. Vom Spätmittelalter an neben San Cassiano, Piazza/Vicosoprano und Borgonovo eine der Squadren der Gerichtsgemeinde Obporta, ab 1859 Fraktion von Stampa. Kirchlich gehörte Coltura ursprünglich zu Nossa Donna auf Promontogno; die Seelsorge in San Pietro oblag einem Kaplan, ab 1549 einem reformierten Prediger. Die Casa Motti datiert aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Der Palazzo Castelmur, ein schlossähnlicher Bau in gotisch-maurischem Stil, wurde um 1840 gebaut, das 1723 von der Familie Redolfi erbaute Patrizierhaus als Nordtrakt integriert. 1963 kaufte der Kreis Bergell den Palazzo und gab ihn für Besichtigungen frei.

Quellen und Literatur

  • Kdm GR 5, 1943 (19612), 447 f.
  • S. Walther, Das Bergell sehen ― kennen ― erleben, 1987, 89-91
Weblinks
Weitere Links
e-LIR

Zitiervorschlag

Collenberg, Adolf: "Coltura", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.12.2016. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/015273/2016-12-07/, konsultiert am 05.08.2021.