de fr it

Franz Heinrich vonStäffis-Molondin

7.2.1673, 8.7.1749 Solothurn, kath., von Estavayer-le-Lac und Solothurn. Sohn des Franz Ludwig Blasius (->). 1701 Maria Franziska Greder, aus einer Solothurner Patrizierfamilie. Herr von Molondin und Barberêche. 1690 Solothurner Grossrat, 1702 Jungrat. 1694 wurde S. von Marie de Nemours zum Staatsrat und Statthalter des Gouverneurs des Fürstentums Neuenburg ernannt. 1699-1707 war er der letzte Gouverneur des Fürstentums unter den Hzg. d'Orléans-Longueville. Nach 1707 kehrte er nach Solothurn zurück. 1708-11 wirkte er als Vogt von Bucheggberg und wurde 1715 Altrat. 1723 bewarb sich S. vergeblich als Kandidat der Besenval-Partei um das Amt des Seckelmeisters. 1740 wurde er Geheimrat.

Quellen und Literatur

  • SolGesch. 2, 629 f.
  • R. Scheurer et al., Histoire du Conseil d'Etat neuchâtelois, 1987, 20 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF