de fr it

Armand vonRiedmatten

29.1.1848 Sitten, 28.12.1926 Sitten, kath., von Sitten und Münster. Sohn des Anton (->). Louise Lefevbre du Grosriez. Rechtsschule in Sitten, Notar, Stud. an der Sorbonne in Paris, 1873 Dr. iur. Gestützt auf Art. 10 des Code Napoléon beantragte R. 1873 die franz. Staatsbürgerschaft von Seiten seiner Mutter, um Rechtsanwalt am Appellationsgericht von Paris zu werden. Nach glänzender Laufbahn kehrte er 1898 nach Sitten zurück und wurde Prof. an der Walliser Rechtsschule (bis 1908). R. tat sich auch als Autor sowie als Übersetzer bedeutender jurist. Werke, u.a. von Johann Caspar Bluntschli oder des Wiener Prof. Leopold Neumann, ins Französische hervor. In Frankreich erlangte er Berühmtheit durch seine Übersetzung von Goethes Faust ("La Tragédie du Docteur Faust de Goethe en vers français"), die 1881 in Paris herauskam.

Quellen und Literatur

  • La Patrie suisse, Nr. 34, 1927, 35
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.1.1848 ✝︎ 28.12.1926