de fr it

FlorentGuiot

27.7.1755 Semur-en-Auxois (Burgund), 1834, aus einer burgundischen Magistratenfamilie. Anwalt in Semur, Mitglied der Generalstände, Jakobiner, Regierungskommissär bei der Nordarmee. Von Februar 1798 bis April 1799 französischer Resident beim Freistaat der Drei Bünde. Florent Guiot trat zunächst für ein neutrales Bünden ein, förderte dann aber energisch dessen Anschluss an die Helvetische Republik. Gegner einer französischen Militärintervention, bis im Oktober 1798 Österreich zuvorkam, das im März 1799 den Franzosen weichen musste. Gesandter in den Niederlanden, 1815 Exil.

Quellen und Literatur

  • A. Rufer, Das Ende des Freistaates der Drei Bünde, 1965
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.7.1755 ✝︎ 1834

Zitiervorschlag

Jürg Simonett: "Guiot, Florent", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 07.03.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/016842/2006-03-07/, konsultiert am 13.07.2024.