de fr it

Jean-JacquesBrodhag

5.5.1752 Blodelsheim (Elsass), 17.1.1820 Delsberg, kath., von Glovelier (1816). Sohn des François-Joseph, Bauern, ab 1764 in Pruntrut. Marie Anne Waitz, Tochter des Laurent, fürstbischöfl. Hofrats. Angestellter der fürstbischöfl. Kanzlei, Feldmesser, Privatsekr. des Fürstbf. von Basel, Postmeister von Pruntrut, ab 1785 des gesamten Fürstbistums Basel. Im Nov. 1792 Mitglied des Revolutionsklubs von Delsberg, 1793-94 Bürgermeister von Delsberg. Vielseitiger Geschäftsmann, Käufer von franz. Nationalgütern. Einflussreiche, aber umstrittene Persönlichkeit im franz. Dep. Mont-Terrible. Ab 1797 Richter, 1800-20 Gerichtspräs. von Delsberg.

Quellen und Literatur

  • J.-R. Suratteau, Le département du Mont-Terrible sous le régime du Directoire, 1964
  • A. Rais, Livre d'or des familles du Jura 1, 1968, 328 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 5.5.1752 ✝︎ 17.1.1820

Zitiervorschlag

Kohler, François: "Brodhag, Jean-Jacques", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.01.2003, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017620/2003-01-13/, konsultiert am 14.06.2021.