de fr it

DavidButtet

Stadtplan für den Rathaussaal von Lausanne, 1638 von David Buttet fertiggestellt. Gouache, Feder und Tusche auf Papier (Musée historique de Lausanne).
Stadtplan für den Rathaussaal von Lausanne, 1638 von David Buttet fertiggestellt. Gouache, Feder und Tusche auf Papier (Musée historique de Lausanne).

28.9.1587 Lausanne, 1657 Lausanne, reformiert, von Lausanne. Sohn des Claude und der Claudine Marguerat. Buttet war Mitglied des Lausanner Rates der Vierundzwanzig und Zehnteinnehmer im städtischen Quartier La Palud. Der Maler und Zeichner führte 1618 und 1635 Schilder für die Stadt Lausanne aus, dann einen ersten, nicht erhaltenen Plan seiner Heimatstadt, der vielleicht als Vorlage für Matthaeus Merians Stich diente. 1638 vollendete er den ältesten überlieferten Plan, Lausanna civitas equestris, für den der Rat ihn mit 300 Gulden und zwei Säcken Weizen bedachte.

Quellen und Literatur

  • M. Grandjean, La ville de Lausanne. Introduction, extension urbaine, ponts, fontaines, édifices religieux sans la cathédrale, hospitaliers, édifices publics, 1965 (Die Kunstdenkmäler des Kantons Waadt, Bd. 1)
  • M. Grandjean, Lausanne. Villages, hameaux et maisons de l'ancienne campagne lausannoise, 1981 (Die Kunstdenkmäler des Kantons Waadt, Bd. 4)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Abetel-Béguelin, Fabienne: "Buttet, David", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.07.2019, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/017780/2019-07-12/, konsultiert am 16.06.2021.