de fr it

Nicod duChastel

Nicod deMurat

um 1390 (Nicod Bergier) Burg bei Murten (franz. Châtel, heute Teil der Gem. Murten), Mai/Juli 1462 Freiburg. Sohn des Jean Bergier, Bauern. Kleriker. Ab 1417 in Freiburg, Prokurator des Klerus von St. Nikolaus, 1422/23-62 erster Rektor der Liebfrauenkirche, 1426-55 Spitalschreiber, Notar. Um 1452 Verfasser chronikartiger Aufzeichnungen über die Jahre 1435-52, u.a. den Savoyerkrieg 1447-48 und den Übergang Freiburgs an Savoyen. Schlichter, bezüglich Freiburg und Umgebung zuverlässiger Chronist ohne ausgeprägte Tendenz, jedoch Legitimist und Anhänger Österreichs.

Quellen und Literatur

  • HS II/2, 264
  • Feller/Bonjour, Geschichtsschreibung 1, 94
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Nicod Bergier (Taufname)
Nicod de Chastel
Lebensdaten ∗︎ um 1390 ✝︎ Mai/Juli 1462

Zitiervorschlag

Feller-Vest, Veronika: "Chastel, Nicod du", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.11.2003. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/018754/2003-11-05/, konsultiert am 01.03.2021.