de fr it

NicolasBogueret

1537 Langres (Champagne), 12./22.12.1602 Genf (bei der Escalade), ref., von Langres, ab 1571 Bürger von Genf. Sohn des Didier. Bruder des Jean (->). 1) Gasparde Cusin, 2) Anne Reynault, 3) Raymonde Martin. Baumeister, Maurer und Bildhauer. Bekannt wurde er ab 1570 mit den Plänen für die Maison des Halles und der gleichzeitigen Bauleitung dieses Projekts sowie der Renovation der Halles du Molard. Als Genfer Stadtbaumeister (1572-1602) zeichnete er 1575 die Pläne für den Ratsaal der Zweihundert, 1587 den Stadtplan und 1590 jene für die Befestigungswerke an der Arve (keiner dieser Pläne blieb erhalten). Er vollendete 1578 die Rampe zum Stadthaus und entwarf ein Modell für dessen Umbau, das anfangs des folgenden Jahrhunderts teilweise ausgeführt wurde. 1588 leitete er die Ausbauarbeiten für die Schanzenanlage der Grande Ile und im folgenden Jahr jene für die Befestigung der von den Genfern eroberten Stadt Bonne (heute Bonne-sur-Menoge, Dep. Haute-Savoie, F). 1591 wurde er mit dem Bau des Uhrturms am Platz Molard beauftragt. B., der 1594 vorschlug, die Arvebrücke zu verschieben, arbeitete auch für Privatleute ausserhalb Genfs (Morges, Yverdon, Chambéry).

Quellen und Literatur

  • AEG, Ratsprotokolle
  • L. Dufour-Vernes, Nicolas B., une des victimes de l'Escalade, 1896
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Nicolas Bouguerel
Lebensdaten ∗︎ 1537 ✝︎ 12./22.12.1602

Zitiervorschlag

Brunier, Isabelle: "Bogueret, Nicolas", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.10.2004, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/019106/2004-10-06/, konsultiert am 31.10.2020.