de fr it

CarloKuster

13.1.1880 Lugano, 22.2.1968 Lugano, von Eschenbach (SG). Sohn des Alois und der Frederika Karolina geb. Decker. Henriette Marianne Nagel. Stud. der Nationalökonomie, Promotion. 1918-50 Sekr. der 1917 gegr. Handelskammer von Lugano (heute Handels-, Industrie- und Gewerbekammer). K. spielte in diesem Amt eine zentrale Rolle bei der Formulierung der sog. Tessiner Forderungen (Rivendicazioni ticinesi) von 1924, indem er beim Verfassen zweier Denkschriften des Tessiner Staatsrats an den Bundesrat mitwirkte, die Massnahmen zur Unterstützung der Tessiner Wirtschaft verlangten. Er kandidierte 1923 auf der Liste des Rinnovamento economico und 1935 für die Lega nazionale ticinese für den Tessiner Grossrat. Er gehörte dem Grossrat 1923-27 an (als Ersatzmann). Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen v.a. zur Tessiner Wirtschaft und zur Finanzpolitik des Bundes.

Quellen und Literatur

  • Economia ticinese, Jan. 1967
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.1.1880 ✝︎ 22.2.1968