de fr it

ZurkindenBE

Burgergeschlecht der Stadt Bern, das auf den ab 1445 als Berner Grossrat belegten Bäcker Peter zurückgeht. Peters Sohn Niklaus (->) gelangte 1472 in den Kl. Rat. Das nur wenig verzweigte Geschlecht brachte insgesamt sechs Kleinräte hervor, von denen der bereits erw. Niklaus sowie dessen Enkel, die Halbbrüder Niklaus (->) und Samuel (->), auch das Venneramt zu Pfistern versahen. Letzterer bekleidete auch das Stadtschreiberamt, das schon sein Vater Niklaus (->) innehatte. Die Fam. war mit anderen burgerl. Geschlechtern Berns verschwägert. Sie erlosch 1679 in männl. Linie.

Quellen und Literatur

  • Johann Jakob Gruners Biogr., Ms., 281-292 (BBB)

Zitiervorschlag

Braun, Hans: "Zurkinden (BE)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/020059/2014-02-28/, konsultiert am 28.11.2020.