de fr it

FridolinLaager

27.5.1883 Schöftland, 20.1.1975 Aarau, ref., von Mollis und ab 1917 von Aarau. Sohn des Fridolin, Bezirkslehrers, und der Susanna Karolina geb. Matter. 1) Albertine Hedwig Dürst, von Diesbach, 2) Johanna Alice Grosjean, von Biel, 3) Dora Derron geb. Müller, von Bas-Vully. Kantonsschule Aarau, ab 1903 Rechtsstud. in Genf, Zürich, Bern und Heidelberg, Dr. iur., aarg. Fürsprecherpatent. 1907-09 Gerichtsschreiber in Zurzach, ab 1909 eigenes Anwaltsbüro in Aarau. 1918-37 Vizestadtammann und 1938-47 Stadtammann in Aarau. 1933-41 aarg. Grossrat (Präs. 1935-36), ursprünglich Vertreter des Freisinns, dann in den 1920er Jahren Wechsel zur BGB. Vorsitzender der 1919 gegründeten allg. Wohnbaugenossenschaft, Mitglied der Schulpflege Aarau und des Aarg. Heilstättevereins. L. setzte sich v.a. für den Ausbau der industriellen Betriebe, für die Planung neuer Baugebiete und die kommunale Bodenpolitik ein.

Quellen und Literatur

  • Aargauer Tbl., 21.1.1975
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 27.5.1883 ✝︎ 20.1.1975