de fr it

Christian DagobertGysendörffer

20.3.1768 Basel, 29.2.1840, ref., von Basel. Sohn des Johann Michael, Johanniter-Schaffners, und der Maria Magdalena Burckhardt. Schulen in Basel, 1786 Magister Artium, Stud. der Rechte in Basel. In der Helvet. Republik Ersatzrichter beim Obersten Gerichtshof in Basel. 1800-03 Basler Unterstatthalter. 1802 Mitglied der Kantonstagsatzung. Basler Bezirksstatthalter 1803-16 in Liestal und 1816-33 in Arlesheim. Dem der Kantonsregierung treu ergebenen G. gelang es während der Trennungswirren nicht, zwischen den aufständ. Birseckern und den Städtern zu vermittlen.

Quellen und Literatur

  • Personenlex. des Kt. Basel-Landschaft, bearb. von K. Birkhäuser, 1997, 75
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.3.1768 ✝︎ 29.2.1840

Zitiervorschlag

Kaspar Birkhäuser: "Gysendörffer, Christian Dagobert", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.03.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/020945/2006-03-16/, konsultiert am 09.12.2022.