de fr it

Johann Melchior RemigiLussi

2.1.1662 Stans, 25.5.1743 Stans, katholisch, von Stans. Sohn des Jost, Fähnrichs und Ratsherrn, und der Margareth Leuw. 1) Anna Katharina Leuw, Tochter des Daniel, Landsäckelmeisters, 2) Maria Benigna Sephin, Tochter des Abraham Dominik. 1690-1699 Landschreiber, 1699-1704 Kanzler des Benediktinerstifts Einsiedeln, 1704 Landesstatthalter, 1712 Kriegskommissar im Toggenburgerkrieg, zwischen 1705 und 1741 zehnmal Nidwaldner Landammann. Johann Melchior Remigi Lussi war 1704 Gesandter an die Schlichtungsverhandlungen im Handel um Carlo Agostino Ghiringhelli und verwaltete nach dem Stanser Dorfbrand 1713 die finanzielle Hilfe der Miteidgenossen.

Quellen und Literatur

  • StANW, Stammbuch
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 2.1.1662 ✝︎ 25.5.1743

Zitiervorschlag

Peter Steiner: "Lussi, Johann Melchior Remigi", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.10.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023172/2009-10-20/, konsultiert am 03.12.2022.