de fr it

Hans CasparHirzel

21.5.1669 Zürich, 23.10.1708, reformiert, von Zürich. Sohn des Hans Caspar (->). Bruder des Salomon (->). 1690 Maria Magdalena Oberkan, Tochter des Hans Heinrich, Obersten in französischen Diensten, Brigadiers in englischen Diensten, Herren zu Saint-Gratien (Picardie). 1687-1708 Gerichtsherr zu Kefikon und ab 1691 Zünfter zu den Schneidern. Hans Caspar Hirzel diente zunächst in Savoyen, war 1692 Hauptmann über eine englische Freikompanie, trat 1694 in das niederländische Regiment de Sacconay ein, wurde 1702 Oberstleutnant, 1704 Oberst und 1706 Kommandant von Brüssel. Er starb an einer Wunde, die er sich beim Transport von Munition von Ostende nach Lille zugezogen hatte.

Quellen und Literatur

  • K. Keller-Escher, Die Fam. Hirzel von Zürich, 1899
  • E. Stauber, Schloss und Herrschaft Kefikon, 1943, 29
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.5.1669 ✝︎ 23.10.1708

Zitiervorschlag

Hürlimann, Katja: "Hirzel, Hans Caspar", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.11.2006. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023917/2006-11-30/, konsultiert am 07.12.2021.