de fr it

Gaston deLoriol

9.7.1871 Genf, 12.8.1934 Lutry, reformiert, von Etoy und Genf. Sohn des Charles-Henri Louis, Ingenieurs, und der Françoise Amélie geborene De la Rive. Alexandrine Jeanne Bondaz, Tochter des Antoine. Studium der Mathematik und der Physik in Genf. 1900-1923 Instruktionsoffizier der Infanterie. 1921-1923 Kreisinstruktor. 1923-1931 Waffenchef und Chef der Abteilung Infanterie. 1906-1923 Generalstabsoffizier. 1924 Divisionär, 1931 Korpskommandant. 1921-1922 Kommandant der Infanteriebrigade 1.

Quellen und Literatur

  • E. Wetter, E. von Orelli, Wer ist wer im Militär?, 1986, 106
  • Generalstab 8, 217
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.7.1871 ✝︎ 12.8.1934

Zitiervorschlag

Peter Müller-Grieshaber: "Loriol, Gaston de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.05.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/023982/2007-05-24/, konsultiert am 06.12.2022.