de fr it

CasparRöist

13.7.1478 Zürich, 6.5.1527 Rom, von Zürich, ab 1524 Bürger von Rom. Sohn des Marx (->) und der Barbara Schad. Bruder des Diethelm (->). 1) 1500 Anna Meyer von Knonau, Tochter des Gerold, Vogts, 2) wohl 1517 Elisabeth Klingler. Ab 1494 Studium in Basel, 1500-1505 mehrfach städtischer Richter in Zürich. 1518-1524 diente Caspar Röist stellvertretend für seinen Vater als Hauptmann der päpstlichen Schweizergarde, ab August 1524 bis zum Sacco di Roma, in dessen Verlauf er den Tod fand, als ordentlicher Gardekommandant.

Quellen und Literatur

  • R. Walpen, Die Päpstl. Schweizergarde, 22006, 64-71
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 13.7.1478 ✝︎ 6.5.1527

Zitiervorschlag

Moser, Christian: "Röist, Caspar", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 21.10.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024215/2009-10-21/, konsultiert am 03.12.2021.