de fr it

Siegfried

Ab Ende 15. Jh. in Zofingen nachgewiesenes Geschlecht, u.a. Syffride genannt. Vertreter der Fam. waren Handwerker, etwa Silber- und Goldschmiede, und wirkten als Zunftmeister oder Ratsherren in Zofingen. Hermann (->) wurde Chef des eidg. Generalstabs. Samuel Friedrich (->) amtierte als Aargauer Regierungsrat. Theodor war Oberbetriebsinspektor der Gotthardbahn. Den bedeutendsten Familienzweig begründete der Apotheker Samuel Benoni (->). Seine pharmazeut.-chem. Fabrik wurde von seinen Söhnen Kurt (->) und Paul Albrecht (->) weitergeführt. Die Siegfried AG bestand noch zu Beginn des 21. Jh. und unterhielt Niederlassungen in Europa, den USA und Asien.

Quellen und Literatur

  • 75 Jahre S., [1948]
  • C. Lüthi et al., Zofingen im 19. und 20. Jh., 1999

Zitiervorschlag

Zehnder, Patrick: "Siegfried", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.10.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/024706/2012-10-31/, konsultiert am 23.09.2021.