de fr it

Rudolf DominikRüttimann

10.9.1687 Luzern, 3.2.1743 Rom, kath., von Luzern. Sohn des Karl Anton und der Anna Maria Wagner. 1705 Eintritt in die röm. Jesuitenprovinz, 1717 (evtl. auch erst 1718) Priesterweihe in Rom. 1719-21 Philosophiedozent in Siena an der Ptolemäischen Akademie und 1721-28 an der röm. Ordensuniversität, dem Collegium Romanum. 1728-30 als Seelsorger in Rom tätig, danach Theologieprof. am Collegium Romanum zunächst für Moral, dann für scholast. Theologie, schliesslich für Kirchenrecht, hier 1730-34 gleichzeitig Präfekt für die Höheren Studien, zeitweilig auch Studienpräfekt am Engl. Kolleg. Diplomat. Missionen im Auftrag des Papstes Benedikt XIV. an die Höfe von Wien, Warschau, Mainz und Turin. Verfasser einer Biografie über Maria Clementina Sobieski, der Gemahlin des brit. Thronprätendenten James Francis Edward Stuart.

Quellen und Literatur

  • F. Strobel, Schweizer Jesuitenlex., Ms., 1986, 468
  • HS VII, 454
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 10.9.1687 ✝︎ 3.2.1743