de fr it

GrégoireMoret

23.2.1693 (Jean-Joseph) Romont (FR), 9.3.1779 Freiburg, kath., von Romont. Sohn des Bernard und der Jacquette Brayer. 1704-11 humanist. Studien am Jesuitenkolleg Freiburg. 1713 Profess in Luzern. Wahrscheinlich 1715 Priesterweihe. 1728-30 in Solothurn, vermutlich als Lektor, als solcher sicher 1734-41. 1742-47 und 1755-58 Guardian in Freiburg. 1743 erlangte der in franz. Predigt ausgebildete, sehr fähige M. mit der Bewilligung der Regierung die 1598 an die Jesuiten abgetretene franz. Kanzel in der Franziskanerkirche in Freiburg zurück. Nach dem 1745 unter M. erfolgten Umbau des Kirchenschiffs weihte 1746 der Lausanner Bf. Joseph Hubert de Boccard die Kirche neu ein. M. war Mitarbeiter von Baron François-Joseph-Nicolas d'Alt de Tieffenthals "Histoire des Helvétiens" (10 Bde., 1749-53).

Quellen und Literatur

  • HS V/1, 155, 181
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 23.2.1693 ✝︎ 9.3.1779