de fr it

EwaldZimmermann

3.2.1893 Zürich, 3.6.1969 Winterthur, kath., von Döttingen. Sohn des Julius, Schneiders, und der Johanna geb. Schönbucher. 1922 Ida Moser, Tochter des Joseph, Malers. Nach einer handwerkl. Berufslehre zunächst Hilfsredaktor bei den "Neuen Zürcher Nachrichten", 1920-63 Redaktor des 1920 neu gegr. christlichsozialen Tagblatts "Hochwacht" in Winterthur. 1925-53 Präs. der Winterthurer Christlichsozialen Partei, 1925-26 Winterthurer Gemeinderat, 1926-63 Zürcher Kantonsrat (1950-51 Präs.). Z. setzte sich insbesondere für die soziale Besserstellung der Familie ein.

Quellen und Literatur

  • Hochwacht, 2.2.1963
  • Neue Zürcher Nachrichten, 7.6.1969
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 3.2.1893 ✝︎ 3.6.1969

Zitiervorschlag

Baertschi, Christian: "Zimmermann, Ewald", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.07.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025371/2012-07-17/, konsultiert am 02.12.2020.