de fr it

Guillaume deLornay

31.10.1408 . Sohn des Jean, Herrn von Bonatrait, und der Agnès de Ternier, die um 1346 geheiratet hatten. Aus einer adligen Fam. der Grafschaft Genf. 1378 Student des kanon. Rechts in Avignon, Chorherr von Genf. Als Kämmerer und Kaplan des Papstes Clemens VII. erhielt L. von diesem die Kanonikate von Autun, Elne und Langres sowie die Würde des Archidiakons von Carpentras. 1388 ernannte ihn Clemens VII. zum Bf. von Genf.

Quellen und Literatur

  • HS I/3, 94 f.
Kurzinformationen
Lebensdaten ✝︎ 31.10.1408

Zitiervorschlag

Binz, Louis: "Lornay, Guillaume de", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.09.2006, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/025669/2006-09-22/, konsultiert am 02.12.2020.