de fr it

WilhelmLutz

29.12.1633 Bern, vermutlich Juni 1708 Bern, ref., von Bern. Sohn des Wilhelm, Schmieds. 1667 Susanna Louwer, Tochter des Abraham, Schlossers. Nach dem Stud. der Theologie in Bern wurde L. wegen "schweren Gehörs und unverständl. Aussprechens" nicht zum Pfarrer, sondern 1665 zum Deutschlehrmeister gewählt. Er schrieb 1685 die um 1593 einsetzende Schulchronik des Gabriel Hermann ab und führte sie von 1633 an bis 1707 fort. L.s Aufzeichnungen vermitteln einen lebhaften Eindruck von den Widrigkeiten des Schulalltags seiner Zeit. 1697 wurde er pensioniert, arbeitete aber weiterhin als Vorschreiber in der Schule.

Quellen und Literatur

  • Beschreibung der dt. Schule zu Bern, hg. von A. Fluri, 1902-03
  • Feller/Bonjour, Geschichtsschreibung, 1, 364
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 29.12.1633 ✝︎ vermutlich Juni 1708