de fr it

Michel-Gabriel deRossillon de Bernex

16.11.1657 Château-Blanc (Gem. Thônex), 23.4.1734 Annecy, kath., aus Savoyen. Sohn des Charles-Amédée, Gf. von Rossillon und Marquis' de Bernezzo, und der Hélène de Michal-La Palud. Kollegium bei den Barnabiten in Annecy, dann bei den Jesuiten in Chambéry. 1672 Eintritt in den Antoniterorden in dessen Mutterkloster, der Abtei Saint-Antoine-en-Viennois (Dauphiné), 1673 Profess, Theologiestud. in Toulouse, 1681 Priesterweihe. 1683-85 Prediger in Strassburg, 1685 Theologieprof. in Toulouse, 1687, 1691 und 1696 Superior des dortigen Ordenshauses. 1697 Ernennung zum Bf. von Genf. R. führte das von seinem Vorgänger begonnene Unterfangen der Rekatholisierung des Pays de Gex weiter und versuchte, den Theologieprof. und Rektor der Genfer Akad. Bénédict Pictet, mit dem er 1714 korrespondierte, zum Katholizismus zu bekehren.

Quellen und Literatur

  • HS I/3, 260 f.
  • R. Oursel, «Par monts et par vaux: les visites pastorales de Mgr de Rossillon de Bernex, évêque de Genève (1697-1734)», in Vallesia 33, 1978, 407-417
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Michel-Gabriel de Rossillon
Lebensdaten ∗︎ 16.11.1657 ✝︎ 23.4.1734