de fr it

TheodorGrill

15.10.1902 Bad Ischl (Oberösterreich), 6.8.1986 Linz, konfessionslos, Österreicher. Sohn des Theodor, Postbeamten. Gertrude Brüll. 1918 Eintritt in die Sozialdemokratische Arbeiterpartei. Ab 1925 als Lehrer im Dienst des Magistrats von Linz. 1934 Beteiligung an den von Linz ausgehenden Februarkämpfen, anschliessend Flucht in die Schweiz. In Zürich zunächst enger Mitarbeiter von Friedrich Adler, dem Sekretär der Sozialistischen Arbeiter-Internationale, Ende Mai 1934 Ausweisung aus der Schweiz. Anschliessend illegale politische Tätigkeit in Österreich, 1936 zu einem Jahr Haft verurteilt. Nach der Entlassung erneute Flucht über die Schweiz nach Belgien, dort wiederum Mitarbeiter von Friedrich Adler. 1940 Flucht nach Südfrankreich, Internierung. 1941 Ausreise in die USA. 1947 Rückkehr nach Österreich. Zahlreiche politische Ämter in Linz, 1968-1969 Bürgermeister.

Quellen und Literatur

  • BHE 1, 241 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.10.1902 ✝︎ 6.8.1986

Zitiervorschlag

Hermann Wichers: "Grill, Theodor", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.12.2003. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/028020/2003-12-22/, konsultiert am 30.11.2022.