de fr it

ClaudioCaroni

20.1.1907 Locarno, 2.5.1984 Zug, katholisch, von Rancate. Sohn des Battista Caroni, Bankdirektors. Bruder des Arrigo Caroni. Annemarie Jaberg, Tochter des Paul Jaberg, Präsidenten der Schweizerischen Bankgesellschaft. 1929 Dr. iur., Rechtskonsulent, Anwalt. Claudio Caroni übernahm 1948 die nach dem Zweiten Weltkrieg darnieder liegenden Dornier-Werke in Altenrhein und führte das Unternehmen unter dem Namen Flug- und Fahrzeugwerke Altenrhein (FFA) mit der Herstellung von Flugzeugen, Schienenfahrzeugen für die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) und Privatbahnen, Autobussen, Seilbahnkabinen und wehrtechnischen Produkten zu neuer Blüte. Das Unternehmen entwickelte unter anderem das Erdkampfflugzeug P-16; der Auftrag wurde aber vom Bund 1958 zurückgezogen. Neben Beteiligungen an anderen St. Galler Unternehmen erwarb Caroni 1952 die Aufzüge AG Schaffhausen. Er hatte verschiedene Verwaltungsratsmandate (u.a. Kuranstalten von Bad Ragaz) inne.

Quellen und Literatur

  • Neue Zürcher Zeitung, 11.5.1984.
  • Die Weltwoche, Nr. 12, 1987.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.1.1907 ✝︎ 2.5.1984

Zitiervorschlag

Müller, Peter: "Caroni, Claudio", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.03.2020. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/031046/2020-03-12/, konsultiert am 18.10.2021.