de fr it

LiseGujer

6.12.1893 Zürich, 13.3.1967 Sertig (Gem. Davos), ref., von Zürich. Tochter des Rudolf, Fell- und Häutehändlers sowie Kantons- und Gemeinderats, und der Elise geb. Müller. Ledig. Ab 1915 wohnhaft in Clavadel (Gem. Davos). Ab 1922 erste Webarbeiten. Durch Jakob und Elsa Bosshart ergab sich der Kontakt zu Ernst Ludwig und Erna Kirchner, was G.s ganzes späteres Leben bestimmte. Erste Versuche, nach Entwürfen Kirchners verzahnte Wirkereien mit Leinenkette und farbigem Wollschuss herzustellen. Ab ca. 1924 grössere Arbeiten, die auch Kirchner befriedigten. 1940 Kauf des Hauses Gruoba im Sertig, Ausstattung mit Bildern und Möbeln von Kirchner. 1951 Wiederaufnahme der Webarbeiten. Neben Wirkereien nach Originalentwürfen Kirchners nun auch solche nach Aquarellen, Bildern und Kissen sowie Neufassungen erster Arbeiten in mehreren Exemplaren. 1999 umfassende Ausstellung im Kirchner Museum Davos.

Quellen und Literatur

  • Ernst Ludwig Kirchner, hg. von R.N. Ketterer, 1979 (21995)
  • G. Presler, Ernst Ludwig Kirchner, 1998
  • E.W. Kornfeld, Textilarbeiten nach Entwürfen von E.L. Kirchner der Davoser Jahre, 1999, (Werkverz. mit Biogr.)
Weblinks
Weitere Links
SIKART
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 6.12.1893 ✝︎ 13.3.1967