de fr it

AdelaideMaraini-Pandiani

30.6.1836 Mailand, 24.3.1917 Rom, aus Mailand, ab 1862 von Lugano. Tochter des Giovanni Pandiani, Mailänder Bildhauers, und der Marianna geb. de Gasperis. 1862 Clemente Maraini (->). M. stammte aus einer Bildhauerfam. und lernte ihr Handwerk im Atelier des Vaters und vielleicht an der Akad. von Brera in Mailand. Nach der Heirat zog sie mit ihrem Mann von Mailand nach Rom, wo sie einen der lebendigsten Kulturzirkel der Hauptstadt führte, in dem auch der befreundete Schriftsteller Carlo Dossi verkehrte. M. war eine der ersten Bildhauerinnen im Tessin und unterhielt enge Kontakte zu Lugano und der Tessiner Kulturwelt. Sie nahm an wichtigen ital. und internat. Kunstanlässen teil, wo sie durch elegante Modellierung akad. Prägung auffiel ("Te Precor" 1880-83), obwohl sie auch Einflüsse der Romantik und der späten Scapigliatura aufnahm ("Saffo" 1882-84).

Quellen und Literatur

  • BLSK, 677 f.
  • G. Foletti, Arte nell'Ottocento, 2001, 311-319
  • L'affermazione di un'identità, 1870-1914, Ausstellungskat. Lugano, 2002, 162, 164 f., 300
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Adelaide Maraini (Ehename)
Adelaide Pandiani (Geburtsname)
Lebensdaten ∗︎ 30.6.1836 ✝︎ 24.3.1917