de fr it

GuidoRichterich

1.12.1930 Laufen, kath., von Laufen. Sohn des Werner, Posthalters, und der Marie geb. Bürgi. Lilian Otter, Tochter des Oskar, Kaufmanns. 1950-55 Rechtsstud. in Basel, Dr. iur. 1955 Dienst in der neutralen Komm. zur Überwachung des Waffenstillstands in Korea. 1956 Gerichts- und Anwaltspraktika in Basel. Ab 1958 bei der Fritz Hoffmann-La Roche AG, ab 1983 in der Konzernleitung, 1994-2000 Vizepräs. des Verwaltungsrats. 1984-86 Präs. des Verbands Basler Chem. Industrieller, 1990-97 des Zentralverbands schweiz. Arbeitgeber-Organisationen. 1986-2000 im Ausschuss der Handelskammer Basel. 1990-97 Bankrat der Schweiz. Nationalbank und Mitglied des leitenden Ausschusses der Wirtschaftsförderung. Mitglied vieler Verwaltungsräte, u.a. 1976-92 der Suva und 1986-96 der Messe Basel. Oberst.

Quellen und Literatur

  • SWA, Dokumentenslg.
  • Basler AZ, 11.1.1990
  • Handelsztg. 12.11.1992
  • BaZ, 23.6.1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF

Zitiervorschlag

Pagotto-Uebelhart, Jan: "Richterich, Guido", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 29.06.2015. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044761/2015-06-29/, konsultiert am 28.10.2020.