de fr it

AdrienBonjour

12.7.1912 Vevey, 10.6.1979 Neuenburg, ref., von Blonay. Sohn des Louis-Adolphe, Buchhalters, und der Ida geb. Bercher. Helene Gräf. 1932 mathemat.-naturwiss. Matura, danach Stud. der Geisteswiss. in Lausanne (1936 Lizentiat), Edinburgh, Leipzig, Bonn, Oxford und Harvard (1938 Master of Arts). 1942 Promotion in Lausanne mit einer Arbeit über Samuel Taylor Coleridge. Ab 1939 Englischlehrer am Progymnasium von Vevey, 1944 PD für Altenglisch, 1948 Lehrbeauftragter für Mittelenglisch und Mittelhochdeutsch an der Univ. Lausanne. B. löste 1956 Edmond Privat an der Univ. Neuenburg ab und wurde 1957 zum o. Prof. für Anglistik ernannt. 1968 musste er nach einem Unfall seine Tätigkeit reduzieren und dann einstellen. 1975 Ehrenprofessur. Anglizist von internat. Ruf, spezialisiert auf Shakespeare und altengl. Lyrik (v.a. Beowulf).

Quellen und Literatur

  • Annales Université de Neuchâtel, 1979/80, 237 f.
  • FAN, 16./17.8.1979
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 12.7.1912 ✝︎ 10.6.1979

Zitiervorschlag

Quadroni, Dominique: "Bonjour, Adrien", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.11.2002, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044821/2002-11-19/, konsultiert am 29.09.2020.