de fr it

KonradEscher

21.10.1882 Zürich, 18.9.1944 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Hans Konrad, Bankiers. Stud. der Kunstgeschichte, allg. Geschichte und Archäologie an den Univ. Zürich, Strassburg und Berlin. 1906 Doktorat in Zürich, 1909 Habilitation in Basel, ab 1918 PD in Zürich, 1922 Titularprofessor, 1928-44 ao. Prof. für mittlere und neuere Kunstgeschichte. 1934 Präs. der Gesellschaft für Schweiz. Kunstgeschichte. Initiator der Reihe "Kunstdenkmäler der Schweiz".

Quellen und Literatur

  • Unters. zur Gesch. der Wand- und Deckenmalerei in der Schweiz, 1906
  • Barock und Klassizismus, 1910
  • Miniaturen in den Basler Bibliotheken, Museen und Archiven, 1917
  • Kdm ZH 4, 1939
  • D.W.H. Schwarz, Konrad E., 1945
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 21.10.1882 ✝︎ 18.9.1944

Zitiervorschlag

Reinle, Adolf: "Escher, Konrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 12.02.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/044904/2009-02-12/, konsultiert am 03.12.2020.