de fr it

HélèneRivier

25.5.1902 Pruntrut, 11.2.1986 Genf, ref., von Genf, Lausanne und Aubonne. Tochter des Emile Théodore, Pfarrers, und der Annie geb. Rose. Grossnichte des Alphonse (->) und des Louis (->). Ledig. Bibliothekarenschule in Genf, 1928 Diplom. 1931 gründete R. mit der Bibliothèque moderne in Genf die erste öffentl. Freihandbibliothek der Schweiz mit kostenloser Ausleihe. 1941-66 leitete sie die Genfer Bibliothèque municipale. Als Pionierin des öffentl. Bibliothekswesens baute R. das Netz der Genfer Quartierbibliotheken auf und richtete 1949 den Bibliotheksdienst des Kantonsspitals ein, 1951 jenen für die Strafanstalt sowie 1962 den ersten Bücherbus der Schweiz.

Quellen und Literatur

  • Tribune de Genève, 21.4.1966; 4./5.7.1981; 14.2.1986
  • R. Barth, Bibliothèques et bibliothécaires en Suisse, 1997, 334 f.
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.5.1902 ✝︎ 11.2.1986