de fr it

HeinrichZeller

2.4.1844 Unterstrass (heute Gem. Zürich), 27.2.1903 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Johan Heinrich, Färbereibesitzers und Obersten der Artillerie, und der Susanna Rosalie geb. Meyer. Neffe des Johann Jakob (->). 1872 Anna Pauline Werdmüller, Tochter des Otto Rudolf, Hauptmanns der Artillerie. Kaufmänn. Ausbildung in der Seidenbranche. Aufenthalte in Mailand und London, bis 1896 Geschäftsführer der Zürcher Papierfabrik an der Sihl in Wiedikon, Zunftmeister zur Waag. Neben seiner berufl. Tätigkeit widmete sich Z. der antiquar. und hist. Forschung. Er war Vorstandsmitglied der Antiquar. Gesellschaft Zürich und Vertreter des Kt. Zürich in der Landesmuseumskommission. Z. verfasste zahlreiche Beiträge für die "Mitteilungen der Antiquar. Gesellschaft in Zürich" und war Mitherausgeber der "Zürcher Stadtbücher des XIV. und XV. Jh.". 1893 Dr. h.c. der Univ. Zürich. Infanteriemajor.

Quellen und Literatur

  • ASG, NF 9, 1902-05, 180-184 (mit Werkverz.); NF 10, 1909, 161
  • Jber. / Schweiz. Landesmuseum, 1904, 1-10
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 2.4.1844 ✝︎ 27.2.1903

Zitiervorschlag

von Roten, Hortensia: "Zeller, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.02.2014. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/046414/2014-02-05/, konsultiert am 26.11.2020.