de fr it

Fritz Otto EdmundKunath

15.1.1897 Strelitz (Mecklenburg), 25.9.1938 Aarau, prot., aus Strelitz, ab 1932 von Aarau. Sohn des Carl Emil, Kaufmanns, aus Wilhelmshaven (Niedersachsen), und der Clara geb. Gurack. 1925 Käthe Elisabeth Schinkel, Tochter des Friedrich Wilhelm Ludwig, Oberzolldirektors. Kaufmänn. Ausbildung in Walchwil und Zürich. Freiwilliger auf dt. Seite im 1. Weltkrieg, Flucht aus franz. Kriegsgefangenschaft. 1926 Gründung von Kunaths Geflügelfarm in der Telli in Aarau, die ab 1936 Kunaths Geflügelfarm und Futterfabrik, ab 1971 Kunath Futter AG hiess (ab 2006 Kunz Kunath Fors AG). 1930 Erfindung und Bau des Frischluftbrutapparates Aria, den er in 28 Ländern vertrieb. 1936 Bau der ersten Fabrik für die Herstellung von Nutztierfutter in der Schweiz. K. war ein Pionier der Futtermittelindustrie und ein Förderer der Schweizer Eierproduktion. Nach seinem Unfalltod führte seine Gattin die Firma bis 1971 weiter.

Quellen und Literatur

  • FirmenA, Burgdorf
  • Aargauer Tbl., 14.11.1936
  • Landfreund, 20.11.1936
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 15.1.1897 ✝︎ 25.9.1938